Alternative: SAPGUI for Java

SAPGUI for Java (Linux)

Die SAPGUI for Java bietet eine alternative Zugriffsm├Âglichkeit auf SAP-Systeme. So erm├Âglicht die in Java implementierte GUI den Einsatz von Clients mit unixoiden Betriebssystemen. Aber auch Windows-Anwendern w├╝rde ich raten einen Blick auf das plattformunabh├Ąngige Frontend zu werfen.

Im Vergleich zur klassischen SAPGUI for Windows ist das generische Java-Pendant n├Ąmlich ├Ąu├čerst ressourcenschonend und platzsparend (ca. 90 MB Festplattenplatz). Daf├╝r m├╝ssen im Gegenzug auf Gimmicks wie Screen Painter und MS Office-Integration verzichtet werden. Letzteres habe ich bisweilen nicht vermisst. ­čÖé

MS SQL Server: ETL mit Data Transformation Services

Screenshot von SQL Server Enterprise Manager mit SAP MaxDB
Screenshot von SQL Server Enterprise Manager mit SAP MaxDB

K├╝rzlich stand ich vor der Herausforderung┬áeinen Datenbestand von einem Datenbanksystem (SAP MaxDB) in ein anderes (Microsoft SQL Server) zu ├╝berf├╝hren. Das Unterfangen war manuell jedoch kaum┬ázu realisieren, da die Datenbank mehrere hundert Tabellen und unz├Ąhlige Datens├Ątze umfasst.

Abhilfe schaffte der Microsoft SQL Server Enterprise Manager. Dort finden sich die Data Transformation Services┬áwieder, Hilfsprogramme, die es erlaubt, ETL-Prozesse (Extract, Transform, Load) beim Import in oder Export aus einer Datenbank zu automatisieren. Dabei werden verschiedene Datenbanksysteme unterst├╝tzt, sofern diese ├╝ber eine ODBC– oder eine OLE DB-Schnittstelle verf├╝gen, was auch bei SAP MaxDB der Fall ist.

Konkret bestehen die Data Transformation Services (DTS) aus folgenden Komponenten:

  • DTS Import/Export Wizard: Assistenten, die es erlauben┬áDaten von oder zu einem MS SQL Server zu ├╝bertragen, sowie Map Transformations erm├Âglichen.
  • DTS Designer: Erm├Âglicht das erstellen von komplexen ETL-Workflows┬áeinschlie├člich┬áevent-basierter Logik.
  • DTS Run Utility: Planung und Ausf├╝hrung von DTS-Packages; auch via┬áKommandozeile m├Âglich.
  • DTS Query Designer: Eine GUI f├╝r das Erstellen von SQL-Abfragen f├╝r DTS.

Software modellieren

Allein mit dem Schreiben von Programmcode ist es meiner Abteilung nicht getan. Um den ├ťberblick ├╝ber das Projekt nicht zu verlieren, ist es notwendig die Software vorab mit einer Modellierungssprache zu beschreiben.

F├╝r mein Projekt verwende ich dazu UML (Unified Modeling Language). Betriebswirtschaftliche Anwendungen lassen sich damit hervorragend abbilden. Drei Diagrammtypen erweisen sich f├╝r meine Vorhaben als besonders n├╝tzlich:

  • Anwendungsfalldiagramm: zeigt was das System tun soll
  • Aktivit├Ątsdiagramm: beschreibt den Ablauf eines Anwendungsfalls
  • Klassendiagramm: stellt die Beziehung zwischen den Klassen dar

Zu UML habe ich eine sehr praktische Notations├╝bersicht und ein Online-Buch gefunden.

Download UML-Notations├╝bersicht als PDF-Datei

ABAP says Hello World

Hello World

Letzte Woche habe ich im Gesch├Ąft damit begonnen mich in die Programmiersprache ABAP (Advanced Business Application Programming) und die zugeh├Ârige Entwicklungsumgebung (ABAP Workbench) einzuarbeiten. Diese werde ich f├╝r meine folgenden Aufgaben ben├Âtigen.

Bei ABAP handelt es sich um eine 4GL-Sprache (fourth generation language). Der wesentliche Unterschied zu einer 3GL-Sprache, wie Java und C++, besteht darin, dass der Programmierer nicht mehr festlegt wie ein Problem gel├Âst wird, sondern was der Rechner machen muss, um dieses Problem zu l├Âsen.