Empire State Bldg.& Lady Liberty

Lange Zeit war New York die Stadt der Superlative. Diesen Rang hat New York mittlerweile an Städte wie Dubai und Shanghai abgeben müssen. Dennoch sind die Bauwerke aus jener Zeit heute immer noch atemberaubend.

Ganz speziell kommt mir dabei das Empire State Building in den Sinn. Nach dessen Fertigstellung 1931 war es mit 381 Metern das höchste Gebäude der Welt. Erst 41 Jahre später, 1972 wurde es von den Twin Towers des World Trade Centers mit einer Höhe von 417 Metern abgelöst, die diesen Titel allerdings selbst nur 2 Jahre halten konnten.

Am Dienstag früh besichtigten wir das Empire State Building. Auf der 86. von 102 Etagen befindet sich die Aussichtsplattform (zu sehen im ersten Video). Von hier aus bot sich uns ein spektakulärer Blick auf Manhattan (für Großansicht auf das Panorama klicken!) und die Impulsivität der Menschen. So stellte ich es mir vor: das ist New York!

Manhattan Panorama

Eine ganze Weile später erst zogen wir weiter. Vorbei am Madison Square Garden (MSG), der sich selbst als sich selbst als “The World’s Most Famous Arena” bezeichnet, ging es Richtung Hudson River. Dort nahmen wir an einer Bootstour entlang Manhattan teil.

Während der Fahrt konnte man die eindrucksvolle Skyline von Manhattan, das Financial District direkt am Ufer und die Brooklyn Bridge (zu sehen im zweiten Video) bestaunen. Ganz besonderes Augenmerk schenkte ich jedoch der Immigrantionsinsel Ellis Island, sowie der Freiheitsstatue. Diese trägt offiziell den Namen “Liberty Enlightening the World” (umgangssprachlich: “Lady Liberty”) und gehört dem UNESCO-Weltkulturerbe an.

Am nächsten Tag sollte es dann ziemlich geschichtsträchtig weiter gehen…


  • Judith

    Oh, da wollte ich auch schon immer mal hin… *träum*

  • Christian

    Wow … das nenne ich mal eine Aussicht! 😯 😯