Zahlen und Fakten zu B’lore

So, bevor ich mich in das nächste verlängerte Wochenende verabschiede, habe ich noch ein paar Zahlen und Fakten für euch! 😎

Zu Bangalore finde ich Folgendes besonders erwähnenswert:

  • Bangalore wird als ‘asiatisches Silicon Valley‘ bezeichnet
  • zahlreiche Niederlassungen großer IT-Firmen, wie beispielsweise:
    IBM, Intel, Cisco, Dell, Oracle, Siemens, Novell, Motorola und SAP
  • auch etliche Biotechnologiefirmen sind ansässig
  • wichtiges Zentrum der Luft- und Raumfahrtindustrie
  • drittgrößte Stadt Indiens: 5,3 Millionen Einwohner;
    davon lebt etwa ein Zehntel in Slums
  • Verdopplung der Bevölkerung in den letzten 20 Jahren
  • die Hälfte der Bevölkerung sind Zuwanderer (meist IT-Fachkräfte)
  • zweit niedrigste Analphabetismusrate in Indien: 27%
  • höchstes Pro-Kopf-Einkommen in Indien: 1.160$
    (zum Vergleich in Deutschland: 30.580$)
  • jährliche Gehaltserhöhungen in IT-Branche: durchschnittlich 16%
  • erster McDonald’s eröffnete 2004
  • ein neuer, größerer Flughafen wird derzeit gebaut
  • direkte Flugverbindung mit kalifornischem Silicon Valley geplant
  • der Bau einer Metro ist ebenfalls in Vorbereitung
  • Stephanie

    Siehste mal als du am Anfang auf der Jobsuche warst hast noch gesagt “Ich find keine Firmen in Indien…”

    JA und jetzt da ist ja alles vorhanden einschließlich McDonald´s :mrgreen:

    Und wie ist das da die “Deutschen Firmen” zahlen “deutsch” ❓

  • mensch mensch mensch,
    da biste ja jetzt in ner richtigen weltstadt gelandet

  • @Stephanie:
    Die deutschen Firmen zahlen ihren indischen Angestellten, ein für indische Verhältnisse sehr gutes Gehalt. Die Angestellten aus Deutschland, die vorübergehend in Indien tätig sind, erhalten weiterhin ihre deutschen Bezüge. Du könntest hier also gut leben! 😎

    @Tobias:
    Der Times Square fehlt hier halt noch… 😉