Pearl Valley

Nachdem wir gestern tagsüber die MG Road (Mahatma Gandhi), die Haupteinkaufsmeile in Bangalore, unsicher gemacht haben und den Abend in der I-Bar, einem Club im Park Hotel verbracht haben, ging es heute endlich mal raus aus der Stadt.

Etwa 45 km südlich der Stadt liegt Pearl Valley am Rande des Bannerghatta National Park. Die Fahrt mit dem Geländewagen dauerte etwa 90 Minuten. Bereits auf dem Parkplatz wurden wir von frechen Affen begrüßt (zu sehen im Video weiter unten). Nachdem wir uns im Restaurant mit herrlichem Blick über das Tal gestärkt hatten, begann unsere Wanderung.

Es tat gut wieder saubere Luft zu atmen. Die Geräuschkulisse war geprägt von Affengeschrei, zwitschernden Vögeln und singenden Indern. Je weiter wir in das Tal vordrangen, umso unwegsamer wurde der Pfad. Plötzlich wurden wir von einem heftigem Monsunregen überrascht und erlebten wir sich unser eingeschlagener Weg mehr und mehr zu einem reisenden Strom entwickelte. Nach 15 Minuten ließ der Regen dann aber wieder nach.

Auf der Fahrt zurück nach Bangalore passierten wir das kleine Dorf Anekal. Wie fast überall in Indien spielt sich das Leben auch hier auf der Straße ab.

  • Linda

    Hallo-hallo,
    tolle Bilder hast du gemacht. 🙂
    Bringst du so ein Äffchen mit?
    Wünsch dir einen guten Start in die neue Woche…
    LG Linda

  • Lass dich ja nicht von dem Affen beisen
    Sehr schöne Eindrücke

  • Affen, Affen…. Ich will ne Kuh sehen mann…..
    So Affen hab ich mal im Fernsehen gesehen, da haben sie die Touristen bestohlen 😀

  • Guten Morgen! 😀
    Linda, natürlich bring ich dir ein Äffchen mit! 😉

    Und hier die heiß ersehnten Kühe für Tobias:

    Möchtest du denn nun gerne eine Kuhpatenschaft eingehen? :mrgreen:

  • stephanie

    Hi alex

    lass dich net von Tobias ärgern! Der soll sich die Kühe auf der Weide anschauen.

    Viel Spaß noch

  • Juhuu Kühe 😉

  • Sarah

    Echt tolle Fotos! 😀

    Cool, was du schon alles in der ersten Woche erlebst!!! 😯
    Da kann man ja echt neidisch werden…

    LG

  • arbeitest du eigentlich au was ?
    danke für die Kühe. Ich würde gern Pate von nem wilden Bullen werden 😛